Die Hilfe kam von DWF Air Service Internat. Speditionsgesellschaft mbH

10511103_1632333050311444_520608877292892932_nDer Teilnehmer des gemeinnützigen Vereins „Hilfe und Hoffnung“ Yan Kusnetsov:

„Ein Paar Worte. Plötzlich, ohne jegliche Vorwarnung, hat unser Verein für die Hilfe der Bevölkerung in der Ostukraine einen Anruf bekommen. Es war uns ein unbekannter Deutscher:

`Kommen Sie vorbei und hollen Sie medizinisches Zubehör ab. Alles ist originalverpackt.´ Wir haben nachgefragt, wo es sei. 270 km von uns. Wir sagten, dass für einen Karton 540 km etwas zu viel wäre. `Nein, nein ich habe mehr als in ein Minibus passen könnte.´ Wir sind sofort zu ihm aufgebrochen. Und wirklich – Spritzen, Tropfe, Verbandsmaterial und vieles vieles mehr. Mark fragte nach: `Warum, eigentlich?´- Er antwortete einfach: `Mich berührt diese Situation in der Ukraine. Alle Politiker sind Arschlöcher. Ich unterscheide da nicht zwischen russischen und ukrainischen. Dabei sterben einfache Menschen und genau das stört mich.´ 

So ein toller Mensch!!! Diese `Sendung´ kommt rechtzeitig zu dem großen Auto nach Volnovach.

Die Hilfe kam von DWF Air Service Internat. Speditionsgesellschaft mbH und besonders von Johann Ruth, dem Mann mit dem großen Herzen.

 1962829_1632333030311446_3533379805644253210_n 1459144_1632333063644776_3556133991704988111_n
10388182_1632333080311441_2885918476929668168_n
   Protes

Menü schließen